Genieße deine eigene Anwesenheit

Regulus begleitet dich mit dieser Tagesbotschaft

heute am Freitag, April 19, 2024

Geliebtes Gotteskind, du bist Teil von Alles-was-Ist. Was also kann fehlen, wenn du »allein« bist? Im Lichte Gottes betrachtet gibt es nichts, wovon du nicht Teil wärest. Nichts, das nicht in dir selbst vorhanden, verfügbar und zugänglich wäre.

 

Im Lichte der göttlichen Wahrheit, in der es keine Trennung geben kann, ist Einsamkeit ein Konzept ohne Sinn und Substanz. Die Angst vor dem Alleinsein ist die direkte Folge des Glaubens an Trennung und somit an Mangel. Wie, wenn nicht in der Liebe, könnte sich die Furcht vor dem Alleinsein als Irrtum zu erkennen geben?

Liebe macht nicht vollständig. Liebe ist die Wahrnehmung der Vollständigkeit. Die vermeintliche und illusorische Trennung vom Urquell allen Lebens ist die Geburtsstunde jeglicher denkbarer Angsterfahrung. Tief sitzt dein Trennungsschmerz und nur mit Liebe ist er zu überwinden, ist doch allein die Liebe in der Lage, die Illusion als solche zu enttarnen. Tatsächlich ist nichts und niemand jemals allein. Die Verbindung von allem mit allem, was da ist, ist eine sehr viel engere, eine ungleich konkretere, als dir in irdischen Gefilden bewusst sein dürfte und bewusst sein kann. Kannst du denn wirklich glauben, dein himmlischer Vater ließe dich allein in deiner Not? In dem Maße, in dem du deine eigene Anwesenheit genießen kannst, erwachst du zum Bewusstsein Gottes in dir.

Affirmation: »Ich bin in Gott und Gott ist in mir, ich bin in bester Gesellschaft.«

Eine andere Karte ziehen