Wir alle haben Seelenaufgaben

Dein Verstorbener begleitet dich mit dieser Tagesbotschaft

heute am Sonntag, Oktober 2, 2022

»Wir alle haben als Seelen vor dieser Inkarnation Seelenaufgaben für diese Reise bekommen.
Meine Aufgabe war abgeschlossen. Das muss sich für dich nicht logisch anfühlen. Du sollst einfach wissen, dass ich im Frieden mit dieser abgeschlossenen Aufgabe bin. Deine Seelenaufgabe ist aber noch nicht vollendet. Du darfst noch Erfahrungen machen und Erlebnisse sammeln. Irgendwann wird auch deine Aufgabe auf dieser Welt vollendet sein und du kehrst zu mir zurück.
Sei dir gewiss, dass die Aufgabe nichts mit der Länge eines Lebens zu tun hat und oft zu Lebzeiten nicht zu begreifen ist. Hier, wo ich bin, sehen wir dann unsere Aufgaben wieder ganz klar. Das reicht völlig.
Hab Freude jeden Tag und sieh die Welt wie aus Kinderaugen, dann lebst du dein Leben in Fülle und verwirklichst deine Aufgabe.«
 
 

Seelenaufgaben folgen keinem Zeitplan und sind für die Lebenden nicht immer nachvollziehbar. Warum Menschen sehr früh sterben müssen, können Lebende oft nicht verstehen oder nachvollziehen. Und doch hat jede Seele eine Seelenaufgabe (auch Lebensplan genannt), nach dessen Vollendung sie wieder in die geistige Welt zurückkehrt.

Dein Verstorbener möchte, dass du seine abgeschlossene Seelenaufgabe – und auch deine noch nicht vollendete Aufgabe – annehmen kannst und nicht damit haderst.

Eine andere Karte ziehen