Übe Nachsicht mit dir

Regulus begleitet dich mit dieser Tagesbotschaft

heute am Freitag, April 19, 2024

Übe Nachsicht mit allem, was dich an dir stört. Vor allem aber, übe Nachsicht mit der Tatsache, dass es Dinge gibt, die dich an dir stören. Nachsicht ist Schadensbegrenzung! Wer sich nicht auf die Anklagebank setzt, braucht keinen Verteidiger. Erlaube dir Unvollkommenheit! In der Nachsicht mit dir selbst und deinem eigenen Sosein nimmst du dich selbst wiegend in die Arme. Dies kommt nicht nur deinem inneren Kind zugute, sondern ebenso dem reifen und mündigen Erwachsenen, der es gelernt hat, für sich selbst, seine Belange und Interessen einzustehen und sich selbst zu geben, was er braucht.

 

Der Schlüssel zur Nachsicht ist das Verständnis. Liebe weitet den Blick immer und jederzeit. Liebe heilt die Wahrnehmung und korrigiert die Sicht der Dinge. Wenn du dich selbst aufmerksam beobachtest, dann wirst du erstaunt feststellen, wie sehr, wie oft und mit welch spontaner Selbstverständlichkeit du dich selbst verurteilst. Im begierigen Eifer, ein besserer Mensch werden zu wollen und all das in dir auszumerzen, was du verurteilst, stärkst du nicht »das Gute«, sondern die Selbstverachtung und den Glauben an deine Unzulänglichkeit. So ehrenwert dein angestrebtes Ziel auch sein mag, wenn du mit lieblosen Mitteln gegen dich vorgehst, arbeitest du immer und ausnahmslos gegen dich selbst und nie zu deinem Vorteil. Lieblosigkeit kann immer nur Schaden anrichten.

Affirmation: »In Wirklichkeit ist alles gut und so bin auch ich es ganz gewiss.«

Eine andere Karte ziehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert