Kategorie-Archive: jenseitskarten

Ich bin durch die Liebe mit dir verbunden

Dein Verstorbener begleitet dich mit dieser Tagesbotschaft

heute am Donnerstag, Mai 30, 2024

»Glaubst du an die Liebe? Ja. Warum? Liebe kann man nicht sehen, nicht hören, riechen oder schmecken. Und doch ist jeder davon überzeugt, dass es sie gibt. Warum? Weil man sie spüren kann.
Und du? Du kannst mich spüren. Also sind wir auch verbunden und unsere Verbindung kann nicht sterben. Ich liebe dich.«

 

 

Die Liebe ist die Kraft, die alles erschafft und erhält. Sie ist die größte Kraft und Energie in unserem Universum. Sie ist unendlich und erschafft alles Leben. Die Liebe hat eine hohe Frequenz und überwindet dadurch alle Hindernisse.

Und die Liebe (platonisch, zu Freunden, Kindern, Eltern, Partner, Tieren …) kann niemals sterben. Sie macht es möglich, dass wir uns verbunden fühlen und dieses Band der Verbindung reicht über Kontinente und bis in den Himmel hinein. Wenn du dir das bewusst machst und dich jeden Tag mit diesem Band der Liebe, das euch hält, verbindest, kannst du die Liebe in dir spüren und dich heilen lassen.

Eine andere Karte ziehen

Ich bin bei dir durch Berührungen

Dein Verstorbener begleitet dich mit dieser Tagesbotschaft

heute am Donnerstag, Mai 30, 2024

»Ich liebe es, dir nah zu sein und sende dir Zeichen über Berührungen. Ich mochte es immer, dich zu berühren oder zu umarmen und möchte dir damit auch zeigen, dass ich dich immer noch voller Liebe begleite.
Manchmal wirst du mich vielleicht stärker spüren und manchmal nur wie einen leichten Hauch. Das ist völlig in Ordnung und hat nichts zu bedeuten. Deine Energie, wie auch meine, ist von Tag zu Tag unterschiedlich. Bitte mich, ruhig etwas näher zu dir zu kommen, dann versuche ich, es noch etwas deutlicher werden zu lassen.«

 

 

Dein Verstorbener ist ganz nah bei dir und sendet dir über Gefühle Zeichen. Achte darauf, ob du an einer Stelle deines Körpers Wärme, Kälte, Kribbeln oder Berührungen spürst.

Seelen sind reine Energie und können über Energiereize an den Nerven auslösen, dass du sie spürst. Achte darauf, ob sich die Stelle und die Wahrnehmung wiederholen, so dass du dir sicherer sein kannst, dass es auch wirklich dein Verstorbener ist. Er möchte dir damit zeigen, dass er immer noch ganz nah bei dir ist.

Eine andere Karte ziehen

Ich begleite dich bei deinem Neubeginn

Dein Verstorbener begleitet dich mit dieser Tagesbotschaft

heute am Donnerstag, Mai 30, 2024

»Eine Veränderung, ein Neubeginn steht an. Ich finde das gut und unterstütze dich dabei. Bitte habe keine Angst davor! Das Leben besteht immer aus Veränderungen und Neuanfängen. Für mich in der geistigen Welt ist das normal. Bitte verschließe dich nicht den Veränderungen, die nun auf dich zukommen, sondern gehe voller Vertrauen und Neugier den neuen Weg. Das heißt nicht, dass du dich von mir entfernst. Ganz im Gegenteil! Ich werde dabei sein und mit dir diesen Neubeginn begehen.«

 

 

Oft fällt es Hinterbliebenen schwer, nach dem Tod der geliebten Person etwas neu anzufangen, bei dem der geliebte Mensch fehlt. Ein Umzug, etwas Neues kaufen, ein Urlaub oder andere Veränderungen fallen schwer, da man das Gefühl hat, es nicht ohne die Person zu wollen oder man möglicherweise auch ein schlechtes Gewissen hat, etwas zu verändern – ohne den geliebten Menschen.

Sei dir gewiss, dass dein Verstorbener beim Neubeginn dabei ist und sich für dich freut und dich unterstützt.

Eine andere Karte ziehen

Gib nicht auf

Dein Verstorbener begleitet dich mit dieser Tagesbotschaft

heute am Donnerstag, Mai 30, 2024

»Ich fühle, dass du keine Kraft hast. Die Trauer und der Schmerz erschöpfen dich. Die letzte Zeit war sehr anstrengend und Kräfte raubend. Ich sehe das. Ich bin heute da, um dir zu sagen: Es wird leichter werden. Du bist sehr stark. Gib nicht auf! Stehe auf und mache weiter! Ich schicke dir Hilfe und Kraft und bin für dich da.«
 
 

Die geistige Welt weiß, wie schwer sich die Lebenden mit den Gefühlen des Verlustes, dem Schmerz und der Trauer tun. Sie haben Verständnis dafür, haben aber nun auch einen anderen Blickwinkel aus dem Jenseits heraus. Sie wissen, dass es sich lohnt, weiterzumachen und nicht aufzugeben. Sie möchten Kraft und Unterstützung schicken und freuen sich, wenn die Hinterbliebenen wieder Mut schöpfen, kraftvoll aufstehen und weitermachen.

Sieh nur diesen Tag heute und nicht die nächsten Wochen oder Monate. Heute kannst du die Kraft der geistigen Welt bewusst in dich hineinfließen lassen. Diese Kraft hilft dir, aufzustehen und weiterzugehen.

Eine andere Karte ziehen

Es war Schicksal

Dein Verstorbener begleitet dich mit dieser Tagesbotschaft

heute am Donnerstag, Mai 30, 2024

»Mein Tod war kein Zufall und nicht zu verhindern. Es war Schicksal, dass ich so und zu diesem Zeitpunkt sterben musste. Niemand hätte daran etwas verändern können. Der Zeitpunkt meines Todes stand schon im Vorhinein fest und wurde von meiner Seele in Absprache mit meinem Lebensplan festgelegt.
Mache dir bitte keine Gedanken, ob das gerecht oder ungerecht, zu früh oder falsch ist, damit quälst du dich nur selbst. Ich bin im Frieden mit meinem Seelenplan.

 

 

Vieles in unserem Leben liegt nicht in unserer Macht. Wenn du darüber nachdenkst, was du hättest anders machen können oder ob du den Tod einer geliebten Person hättest verhindern können, quälst du dich nur selbst. Es ändert überhaupt nichts. Wenn etwas zu ändern gewesen wäre, wäre es auch anders verlaufen.

Vertraue deinem Verstorbenen, dass, wenn er dir diese Karte sendet, es Schicksal war und nicht in deiner oder seiner Macht lag.

Eine andere Karte ziehen

Es tut mir leid, dass wir uns nicht mehr voneinander verabschieden konnten

Dein Verstorbener begleitet dich mit dieser Tagesbotschaft

heute am Donnerstag, Mai 30, 2024

»Es tut mir leid, dass ich ohne Verabschiedung von dir gegangen bin. Ich weiß, du hättest dir noch Austausch und ein paar liebe Worte gewünscht. Weißt du, ich war immer sehr selbstständig zu Lebzeiten und es fiel mir schwer, Hilfe von anderen anzunehmen. Zudem war Sterben für mich wie eine Schwäche zu zeigen. Ich wollte immer stark sein. Daher musste mein Tod ohne Verabschiedung stattfinden, da ich es nicht hätte ertragen können, zu sehen, wie sehr du leidest. Bitte verzeihe mir, aber für mich war es so leichter.«

 

 

Viele Verstorbene sind kurz vor ihrem Tod bewusst oder unbewusst nicht in der Lage dazu, sich mit ihrem Tod auseinanderzusetzen. Wenn sie schwer krank sind, möchten sie oft nicht über das Sterben sprechen und blocken Gespräche darüber ab. Es gibt auch Sterbende, die sich komplett zurückziehen und selbst die eigene Familie nicht mehr sehen wollen. Das ist oft sehr schwer für die Angehörigen.

Wenn jemand plötzlich aus dem Leben geht, ist auch in diesen Momenten keine Verabschiedung mehr möglich. Das betrifft häufig Seelen, die sehr selbstständig und selbstbestimmt gelebt haben und es nicht ertragen würden, wenn alle Abschied nehmen, weinen oder trauern würden.

Eine andere Karte ziehen

Es tut mir leid

Dein Verstorbener begleitet dich mit dieser Tagesbotschaft

heute am Donnerstag, Mai 30, 2024

»Es tut mir so leid, dass ich dich verletzt habe. Ich wollte dich nicht verlassen und das, was vor meinem Tod war, tut mir jetzt sehr leid.
Während meines Sterbeprozesses hatte ich hauptsächlich mit mir selbst zu tun, wollte dir aber nie weh tun oder ungerecht dir gegenüber sein. Auch wenn es nicht in meiner Macht stand, möchte dir sagen, dass ich gerne geblieben wäre. Ich spüre, wie sehr du unter meinem Verlust leidest, aber mein Lebensplan war vollendet und ich hoffe, dass du mir verzeihen kannst.

 

 

Dein Verstorbener möchte sich bei dir entschuldigen. Es war eine schwere Zeit vor seinem Tod und es gab Missverständnisse oder Ungerechtigkeiten. Es lag nicht in seiner Absicht, dich zu verletzen oder zurückzustoßen.

Vielleicht gibt es auch noch alte Verletzungen, für die er sich jetzt entschuldigen möchte. Er sieht jetzt sein Leben und die Vergangenheit aus einem anderen Blickwinkel und versteht, warum manches so war, wie es war. Deine verstorbene Person möchte, dass du ihr verzeihst und Frieden mit der Vergangenheit schließt.

Eine andere Karte ziehen

Es ist gut, dass du Grenzen für dich setzt

Dein Verstorbener begleitet dich mit dieser Tagesbotschaft

heute am Donnerstag, Mai 30, 2024

»Du neigst dazu, dich bevormunden zu lassen oder auch manchmal von Menschen ausgenutzt zu werden. Du gibst viel und erwartest wenig zurück. Das ist manchmal sehr gut und hilfreich – aber meist nur für die anderen.
Ich möchte, dass du mehr auf dich Acht gibst und auch mal an dich und deine Bedürfnisse denkst. Du bist wichtig! Setze in Liebe und Selbstfürsorge Grenzen. Sage auch mal Nein und frage dich bei jeder Entscheidung und Verabredung, ob du das wirklich möchtest.«

 

 

Manchmal fühlt man nach einem Verlust nicht mehr, was einem selbst gut tut und was eher schadet. Vielleicht hast du dich – um durch diese schwere Zeit zu kommen – emotional verschlossen und von deinen eigenen Gefühlen abgetrennt und erkennst dadurch nicht mehr, wenn andere Menschen deine eigenen Grenzen überschreiten.

Dein Verstorbener möchte, dass du gut für dich sorgst und dich von Menschen, die dir nicht gut tun, abgrenzt. Das können auch Menschen aus der Familie sein. Du musst nicht zu jedem den Kontakt halten. Vieles hat sich verändert und deiner verstorbenen Person ist es wichtig, dass du für dich Grenzen setzt, für dich einstehst und es dir gut geht.

Eine andere Karte ziehen

Es geht mir wieder gut

Dein Verstorbener begleitet dich mit dieser Tagesbotschaft

heute am Donnerstag, Mai 30, 2024

»Ich weiß, du hast dir viele Sorgen um mich gemacht. Mir ging es oft sehr schlecht und du konntest nicht viel tun. Ich habe deine Hilflosigkeit und Ohnmacht gespürt und mich selbst auch oft machtlos gefühlt. Aber sei versichert, es geht mir jetzt wieder gut. Ich bin frei von Sorgen, Schmerzen und meinem Körper. Ich fühle mich leicht. Bitte denke nicht mehr an mich voller Sorgen und Schmerz, sondern nimm mich so heil an, wie ich jetzt bin. Lass die alten Bilder von der Zeit vor meinem Tod in Liebe los und verbinde dich mit meiner heilen Seele.«

 

 

Oft kann man die Erinnerungen an Krankheit oder auch an den Anblick des Verstorbenen nicht loslassen. Das eigene Unterbewusstsein holt diese Erinnerungen oder Bilder häufig auch im Schlaf wieder hervor, da sie noch nicht verarbeitet sind. Wie in einer Art Schockzustand wird es immer wiederholt.

Versuche bewusst, deinen Verstorbenen vor deinem inneren Auge so zu sehen, wie er als Seele jetzt ist. Vollkommen heil und ›gesund‹. Es gibt in der geistigen Welt keine Schmerzen mehr. Gib deiner Seele Zeit, das Bild als die neue Realität zu erkennen

Eine andere Karte ziehen

Du brauchst nicht für mich an Altem festhalten

Dein Verstorbener begleitet dich mit dieser Tagesbotschaft

heute am Donnerstag, Mai 30, 2024

»Danke, dass du dich mit deiner/unserer Familiengeschichte auseinandersetzt. Alles, was du in dir heilst, heilst du für alle Generationen und Menschen in deinem Feld. Wenn du dir und anderen verzeihst, kannst du Schuldthemen loslassen.
Ich weiß, dass dies manchmal nicht so leicht ist. Es ist oft ein steiniger und schmerzhafter Prozess. Aber ich unterstütze dich dabei aus der geistigen Welt. Ich bin sehr stolz auf dich.«

 

 

Mache dir bewusst, dass du ein Teil eines Systems bist. Du bist geprägt von vielen Generationen und Leben, sowohl deiner Familie als auch deiner eigenen Inkarnationen. Wenn du dich ganz bewusst jetzt für Heilung dieser Themen entscheidest, wirst du gute Energie und Möglichkeiten in dein Leben ziehen. Hole dir ruhig Unterstützung im Außen, um dir diese Themen anzusehen und sie lösen zu können. Und alles, was du heilst, wird für alle Seelen um dich herum ebenfalls geheilt.

Eine andere Karte ziehen